Thomas Muster biotech

AVIR Green Hills Biotechnology AG Isolde Bergmann (CC & HR) Telefon: +43-1-3199670; Handy: +43-664-8573403 E-Mail: [email protected] www.greenhillsbiotech.com WIEN, Österreich | 8. Juli 2008 | Avir Green Hills Biotechnology startet eine klinische Phase-I-Studie mit seinem intranasalen Impfstoff DeltaFLU gegen Pandemie-Grippe. Diese neuartige Generation eines live abgeschwächten Impfstoffs, der auf der Deletion des NS1-Gens basiert, hat überlegene präklinische Daten gezeigt. Damit setzt das Wiener Biotech-Unternehmen einen weiteren Meilenstein in der Entwicklung wirksamer und sicherer Impfstoffe. AVIR Green Hills Biotechnology, das innovative Biotech-Unternehmen mit Sitz in Wien, hat das neue Jahr mit der ersten klinischen Phase-II-Studie für den saisonalen Impfstoff deltaFLU begonnen. Die Studie wird an der Medizinischen Universität Wien durchgeführt. Mit diesem Schritt hat AVIR Green Hills einen weiteren wichtigen Meilenstein in der Entwicklung wirksamer und moderner Grippeimpfstoffe gesetzt. Ein weiterer Vorteil des Biotech-Unternehmens ist die schnelle und effiziente Produktion von Virusstämmen. Die sogenannte « Reverse Genetics »-Methode ermöglicht die Entwicklung eines geeigneten Impfstoffstamms gegen eine Vielzahl unterschiedlicher Influenzaviren.

Die Wiener Biotech-Experten erforschen derzeit einen weiteren innovativen Einsatzweg für ihren Grippeimpfstoff. Da oral verabreichte Impfstoffe in der Regel genauso oder sogar effektiver sind, während die Produktionskosten niedriger sind, untersuchen sie diese Option neben der Arbeit an der intranasalen Impfung auch gründlich. KONTAKT: Kontakt: Isolde Bergmann, Zelle: +43-664-8573403, E-mail:i.bergmann@greenhillsbiotech.com, AVIR Green Hills Biotechnology AG,Gersthoferstrasse 29-31, A-1180 Wien, Österreich / Europa Fort Collins, CO – 28. April 2017- Vivaldi Biosciences Inc., ein klinisches Biotechnologie-Unternehmen, das genetisch abgeschwächte Lebendgrippe-Impfstoffe gegen saisonale und pandemische Influenza entwickelt, gab heute die Ernennung von Manfred Reiter, PhD, als Senior Vice President, Manufacturing bekannt. Dr. Reiter ist verantwortlich für die zellbasierte Produktion von Vivaldis deltaFLU-Live-Dämpfungsimpfstoffen (LAIVs), einschließlich Prozessoptimierung, Scale-up und Herstellung in Übereinstimmung mit globalen Qualitätsstandards. Kurzfristig wird Dr. Reiter die Produktion eines Kandidaten DeltaFLU LAIV für das geplante klinische Phase-2-Programm des Unternehmens leiten, um den Schutz bei geimpften Freiwilligen zu demonstrieren, die mit einem Stamm herausgefordert werden, der nicht im Impfstoff enthalten ist. Der Nachweis eines solchen Kreuzschutzes gegen heterologe (unübertroffene) Stämme wäre ein erheblicher Vorteil gegenüber den derzeit verfügbaren Grippeimpfstoffen. Neben den bevorstehenden Lizenzeinnahmen und wirtschaftlich erfreulich für das Unternehmen: Eine Förderung der Österreichischen Forschungsförderungsförderungsgesellscha in der Höhe von 1,6 Millionen Euro sowie eine in den kommenden Tagen abgeschlossene Kapitalerhöhungen-Runde bringt frisches Geld in die Kasse. Dr.

Muster: « Dies werden wir für die weitere Produktentwicklung und die nächsten klinischen Studien. » Das Geld der privaten Investoren lasse sich durch öffentliche Förderungen signifikant vermehren, so der Vorstand der AVIR Green Hills Biotechnology AG.